Florenbergschule als FC-Ingolstadt04 Deutscher Meister bei Mini-Bundesliga 2017

… und wieder Dienstag … und wieder ein tolles Turnier in Künzell … und wieder rollte der Ball in der Endrunde der Rhön-Sprudel Mini-Bundesliga …

 
Unsere Jungs voll unter Strom


Fotos Charlie Rolff  (Fuldaer Zeitung)

Für den FC Ingolstadt 04 startete der Showdown um die Deutsche Meisterschaft mit dem ersten Spiel um Punkt 14.00 Uhr. Der Ball rollt für unsere Schanzer und die Fangemeinde schaut mit Spannung auf den ersten Gegner. Die Hoffenheimer TSG muss wie bereits in der Zwischenrunde gegen unsere Jungs ihr Können aufbieten. Mit Willensstärke und einer geschlossenen Teamleistung legen die Jungs der Florenbergschule durch einen 1:0 Sieg den Grundstein für ein tolles Turnier. Ein hart erkämpfter Punkt gegen den 1.FC Köln wird dem ersten Sieg folgen. Es wurde aber auch toller Fußball gespielt, denn die Kölner liefern sich mit unseren Schanzern ein offenes Spiel, das auf beiden Seiten fair geführt, mit einem leistungsgerechten 0:0 endet. Selbst eine Niederlage hätte unserer Mannschaft nun aufgrund der Gruppenkonstellation das Halbfinale nicht mehr nehmen können. Doch unsere Jungs wären nicht zweimaliger Vorrundengruppensieger geworden, wenn ihnen dieser Gedanke gefallen könnte. Die bisher im gesamten Turnier überragend spielende Eintracht aus Frankfurt ging mit zwei Unentschieden in dieses Spiel und musste nun unbedingt punkten, wollte man doch auch das Halbfinale erreichen. Während sich der Gegner mühte, steigerte sich unser Team der Schanzer ein weiteres Mal und ging am Ende auch hier verdient mit einem 1:0 Sieg aus der letzten Gruppenphase heraus. Wieder wurden wir Gruppenerster und schnell wurde klar, dass vorangegangen Erfolge durch den Einzug in die K.O.-Runde nichts mehr zählen.


Fotos Charlie Rolff  (Fuldaer Zeitung)

Der Halbfinalgegner war nun die Borussia aus Mönchengladbach. Zwei Aufeinandertreffen in der Vorrunde waren jeweils hart und druckvoll erspielt. Waren wir im ersten Vergleich noch der glücklichere Sieger, fügte uns der Gegner auch die bisher einzige Niederlage im darauffolgenden Aufeinandertreffen zu. Der Respekt unserer Mannschaft vor diesem Gegner wurde in den ersten zwei Minuten nur allzu deutlich. Gladbach drängte den FC Ingolstadt in eine neue, ungewohnte Verteidigerrolle. Schnell besann man sich auf wichtige Tugenden des Fußballs und schaffte es, sich zu lösen und das Spiel in des Gegners Hälfte zu tragen. Am Ende wurde es ein Unentschieden, bei dem uns Fortuna nicht hold war. Ein Sieger musste daher im sieben Meter schießen ermittelt werden. Tolle Paraden unseres Keepers und harte, unerreichbar verwandelte Schüsse machten den FC Ingolstadt schließlich zum mit 3:1 Toren zum verdienten Sieger.

   
Fotos Charlie Rolff  (Fuldaer Zeitung)

FINALE – OH OH – FINALE – OH OH OH OH … sang die Mannschaft zur Mannschaftsbesprechung sogar noch in der Kabine und stimmte sich so auf die nächste Aufgabe ein. Wir wollten nun unbedingt auch Deutscher Meister werden.

 
Fotos Charly Rolff (Fuldaer Zeitung)

Unser Finalgegner waren keine geringeren als die bis dato im gesamten Turnier noch ohne Niederlage gebliebenen Schalker mit Ihrem unglaublich treffsicheren Torjäger, die sich im zweiten Halbfinale ihrerseits mit 2:0 n.E. gegen den 1.FC Köln durchsetzten.

   

Die Spielidee war mit der Null hinten das Spiel geduldig zu führen, was durch eine kleine Unachtsamkeit jedoch nicht gelang. Sofort reagierten die Spieler und zeigten, warum sie im Finale standen. So brauchte man nur ein paar wenige Versuche um zum 1:1 auszugleichen und fortan das Spiel zu dominieren, wobei der Gegner immer gefährlich schien. Laufbereitschaft, mannschaftliche Geschlossenheit und auch begeisternde Abwehrarbeit zeigte Schalkes Stürmer jedoch die Grenzen auf. In der Endphase des Spiels konnten unsere Schanzer leider mehrere gute Gelegenheiten nicht zum Siegtor nutzen und es kam erneut zum sieben Meter schießen um das große Ziel.

Nur durch einen abermals überragenden Torwart und tolle Torschützen wurden Kinderträume wahr und der FC Ingolstadt holt zum ersten Mal die Deutsche Fussballmeisterschaft über die Florenbergschule nach Hause zu den Schanzern.

   

Vor und nach der Übergabe der Trophäe (einen Pokal anstatt der Meisterschale) wurde ausgelassen gefeiert. Der Pokal wurde mit Cola gefüllt und gemeinsam geleert und ein letztes Mal gesungen, bevor das Turnier sein Ende nahm.

   

Das gesamte Team möchte sich beim FC Ingolstadt bedanken, das durch seine großzügige Unterstützung zu einer super ausgestatteten Mannschaft mit tollen Fans beigetragen hat. Wir haben das Schanzer Wappen stolz getragen und wünschen dem FC Ingolstadt für die Zukunft den Erfolg, den wir erleben durften. Vielleicht ein wenig unterschätzt, aber zu großem fähig!

   

Viele Grüße von den Fans der Grundschule am Florenberg und den Jungs der diesjährigen Schulmannschaft als DEUTSCHER MEISTER 2017!

Text Holger Kibler / Kai Ruhl und Sabine Mielke

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized

Kicker der Florenbergschule erneut Gruppensieger bei der Mini-Bundesliga

 

DSC_8537

Unsere Mannschaft der Florenbergschule, die den FC Ingolstadt repräsentieren darf, hat gestern den Einzug in die Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft errungen. Nachdem wir am Dienstag (14.03.2017) letzter Woche bereits die Vorrunde gespielt hatten, konnten wir uns mit drei Siegen gegen Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund, sowie dem SV Werder Bremen und einem Unentschieden gegen den zusätzlich qualifizierten Zweitligisten 1.FC Kaiserslautern als Gruppensieger in der ersten Runde durchsetzen. Dieses Erlebnis und die Erfahrung, als Team gemeinsam einen ersten Schritt getan zu haben, machte die Kinder und natürlich auch deren Trainer Kai Ruhl und Holger Kibler sehr stolz. Im Laufe der letzten Woche galt es nun Kräfte zu sammeln und FAN-Gemeinden zu aktivieren. Die gebastelten Utensilien mussten durch den Einsatz verschiedener Klassenverbände teilweise wieder repariert oder gar erneuert werden. Sie konnten dem Jubel während des Turniers nicht standhalten.

Zum gestrigen Dienstag (21.03.2017) lud die Fuldaer Zeitung nun alle Gruppensieger, Zweitplatzierte, sowie auch die zwei besten Drittplatzierten zum Showdown der Zwischenrunde und damit auch zum Turnier um den Einzug in die Finalrunde ein. Auch hier trafen extrem motivierte Mannschaften, aber auch aufs Neue tolle FAN-Gruppen der Schüler, Lehrer und Elternschaften aufeinander und bescherten den kleinen Kickern einmal mehr ein wahnsinniges Erlebnis.

Unsere Schanzer mussten heute wiederholt gegen die Borussia aus Mönchengladbach ran. Scheinbar hatte der Gegner die Schanzer sehr genau beobachtet und fand einen Weg unserer bärenstark aufspielenden Truppe die erste Niederlage des Turniers zu bescheren. Der FC Ingolstadt ließ sich davon jedoch nicht beeinflussen und entschied die drei übrigen Spiele souverän für sich. Mit einem Auftaktsieg gegen die TSG aus Hoffenheim, sowie anschließende Erfolge gegen den VFL Wolfsburg und auch die großen Bayern aus München wurde abermals ein Triumphzug der Schanzer zum Einzug in die Endrunde vollbracht. Das zweite Turnier und der zweite Turniersieg macht den FC Ingolstadt 04 nun zu einem ganz heißen Favoriten um die Deutsche Meisterschaft in der FZ-Rhön Sprudel Mini Bundesliga 2017.

Wir werden alles daran setzen, mit unserer FAN Gemeinde und einer tollen Teamleistung das Finale und somit auch die erste Deutsche Meisterschaft nach Ingolstadt zu holen. 😉

Wir zählen auf Euch am kommenden Dienstag, dem 28.03.2017 ab 14.00 Uhr in der Kreissporthalle Künzell hinter der Don-Bosco-Schule.

Text: Holger Kibler   / Fotos: Fuldaer Zeitung / Kai Ruhl

Veröffentlicht unter Uncategorized

UNICEF-Aktionstag Kinderrechte mit MdB Michael Brand

20170202_114205 20170202_120548

Schon als Schüler der Florenbergschule (1980-84) fühlte sich MdB Michael Brand sehr wohl an seiner Grundschule in Pilgerzell. So hatte er sichtlich Freude, mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 3 und 4 über Kinderrechte zu diskutieren.

An seine alte Grundschule in Pilgerzell zurückkehren – das durfte Michael Brand (MdB/CDU), der auf Vermittlung von UNICEF Deutschland mit den Kindern der Klassen 3 und 4 der Florenbergschule über Kinderrechte sprechen konnte. Die Kinder, die sich im Sachunterricht mit Hilfe ihrer Lehrkräfte auf den Besuch des Fuldaer Bundestagabgeordneten sehr gut vorbereitet hatten, zeigten sich bestens informiert. Eingeleitet von Texten über Kinderrechte wie Bettina Wegeners „Sind so kleine Hände“ und Herbert Grönemeyers „Kinder an die Macht“ erklärte Michael Brand kurz seine Tätigkeit als  Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Menschenrechte.

Viel wichtiger war ihm aber, mit den Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte und –pflichten ins Gespräch zu kommen. Besonders interessierte die Kinder, seit wann es Kinderrechte gibt und welche die wichtigsten seien. Sehr nachdenklich und auch traurig stimmte die Feststellung, dass Kinderrechte noch nicht überall auf der Welt gewährleistet sind und es Staaten gibt, in denen Kinderrechte massiv verletzt werden und Kinderzwangsehen, Hunger, Kinderarbeit und Kindersoldaten noch weit verbreitet sind.

Michael Brand versprach den Kindern, sich auch weiter mit Nachdruck für die Umsetzung und Einhaltung von Kinderrechten einzusetzen. Schulleiter Gerhard Renner bedankte sich auch im Namen der Schulgemeinde und überreichte dem Bundestagsabgeordneten eine Rhöner Spezialität.

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Bewegungscheck: Florenbergschule in der Hessenschau

Heute war Bewegungscheck der Klassen 2 der Florenbergschule: Die Hessenschau war dabei…. Vorab hier schon einmal der Bericht aus der Hessenschau Kompakt (ungefähr bei 10.00 min)

http://hessenschau.de/tv-sendung/video-21134.html

Später ab 19.30 Uhr vermutlich noch einmal in der Hessenschau…. 🙂

Und hier der Bericht von Osthessen-News

http://osthessen-news.de/sport/n11539128/zweitklaessler-der-florenbergschule-stellen-sich-dem-bewegungs-und-talentcheck.html

Veröffentlicht unter Uncategorized

We are the world – Kinder der Florenbergschule mit 600 anderen Kindern bei Musikaktion auf dem Domplatz

We are the world – Unter diesem Motto sangen und tanzten 320 Kinder der Florenbergschule am 05. Juki 2016 mit 650 anderen Kindern aus sieben osthessischen Grundschulen mit dem Zertifikat ‚Musikalische Grundschule‘ auf dem Domplatz in Fulda.

Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Astrid-Lindgren-Schule aus Hettenhausen, der Grundschule im Eitertal in Eiterfeld, der Cuno-Raabe-Schule Fulda, der Grundschule St. Georg in Großenlüder und der Grundschule Haimbach erlebten die Kinder der Florenbergschule ein Musikfest erster Güte.

Auf ihrem Programm standen Tänze wie Pata Pata und die Lieder „Viele kleine Leute“, „Meine Welt“ und eine eigens umgeschriebene Version der Pop-Hymne „We are the World“.

Besonders stolz präsentierten die Kinder der Florenbergschule ihr neues hellblaues T-Shirt und zeigten damit auch nach außen, dass sie als Schulgemeinde zusammen gehören.

Das Fest der musikalischen Grundschulen auf dem Domplatz in Fulda hat deutschlandweit Vorbildfunktion. Christoph Gotthardt als Koordinator  „Musikalische Grundschule Hessen“ lobte die Aktionen der osthessischen Grundschulen und bestätigte den Kindern, dass diese inzwischen sogar in der Landeshauptstadt Wiesbaden bekannt seien.

Besonders hob Gotthardt hervor, dass die musikalischen Grundschulen des Regionalverbundes Osthessen direkt in der Stadt öffentlich auftreten. Am Ende konnten 900 Schülerinnen und Schüler mit dem schönen Gefühl nach Hause gehen, dass sie an einem Schultag der besonderern Art teilnehmen durften – nicht pauken und büffeln sondern singen und tanzen.

.DSC_2020  DSC_2018 DSC_2041   DSC_2045 DSC_2011   DSC_2010 DSC_2050   DSC_2056 DSC_2040  DSC_2058 DSC_1959  DSC_2027
Fotos: Torsten Schreiber

–> Foto-Bericht in der Fuldaer Zeitung

–> Film- und Foto-Bericht in Osthessen-News

Veröffentlicht unter Uncategorized

11. UNICEF-Lauf und Bundesjugendspiele der Florenbergschule erfolgreich

Zu den guten Traditionen der Florenbergschule gehört der alljährliche Sponsorenlauf für das Kinderhilfswerk UNICEF, der in diesem Jahr zum 11. Mal durchgeführt wurde. Die Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 hatten sich im Vorfeld im Verwandten- und Bekanntenkreis Sponsoren gesucht, die ihnen pro Runde 1.-€ zusicherten. Insgesamt kam die stolze Summe von über 3000 Runden zusammen.
Der Erlös kommt der UNICEF-Kampagne „Letzte Chance für eine Kindheit“ zugute, die Kinder im Krieg und auf der Flucht unterstützt und sich für die Einrichtung sog. „Child friendly spaces“ einsetzt.
Viel Freude hatten die Kinder der Klassen 2-4 bei den Bundesjugendspielen, die bei dieser Gelegenheit gleich mit durchgeführt wurden.
Für die Kinder der Vorklasse und der Klassen 1 wurde mit viel Unterstützung von Eltern ein Spielefest mit Kartoffellauf, Pedalos, Stelzenlauf, Kletterwand und Hüpfspielen organisiert. Für das leibliche Wohl hatte der Elternbeirat eine Obst-, Grill- und Getränkestation aufgebaut, die regen Zulauf fand.
Schulleiter Gerhard Renner dankte allen jungen Athletinnen und Athleten für ihr großes Engagement sowie allen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft und dem UNICEF-Team Fulda, ohne die solche Aktionen nicht möglich wären.

IMG_5402 IMG_5377 IMG_5379 IMG_5241 IMG_5115 IMG_5135 IMG_5172 IMG_5193 IMG_5108 IMG_5047  IMG_5006  IMG_5000

Siehe auch Bericht im Amtsblatt 28/2016 der Gemeinde Künzell

Veröffentlicht unter Uncategorized

Vorlesewettbewerb der Florenbergschule 2016

Am 10.Juni 2016 hat an der Florenbergschule ein Vorlesewettbewerb stattgefunden. Die Vorleser wurden so ausgewählt: Jeder der Vorlesen wollte, übte ein Text aus einem Buch. Nun waren die Mitschüler der einzelnen Klassen an der Reihe. Sie mussten sich für einen Vorleser am Wettbewerb entscheiden.

Diese Sieger durften dann zum Vorlesewettbewerb der ganzen Schule. Da es unfair wäre, wenn Schüler der 1. Klasse gegen die 4. Klasse lesen würden, traten sie gegen Kinder der eigenen Jahrgangsstufe an. Alle haben tolle Beiträge vorgetragen. Es war sehr schwer die Gewinner zu wählen. Die Jury konnte sich trotz der guten LeserInnen aber dann doch entscheiden.
_DSC0170_bearbeitet-2    _DSC0140_bearbeitet-2
Die Vorleserinnen und Vorleser der Klassen 1-4…. Die Jury mit Rainer Wendel, Lara Fuchs und Christiane Krahl hatte es nicht leicht

Folgende SchülerInnen und Schüler belegten in ihren Jahrgangsstufen die ersten Plätze: Leonard Diel (1c), Lilly Schneider (2b), Letizia Bott (3b), Tim Nebenführ (3d) und Tilda Schulz (4b). Sie wurden mit einer Urkunde geehrt und erhielten ein Buch geschenkt. Die Buchpreise wurden vom Schulelternbeirat und dem Förderverein der Florenbergschule e.V. zur Verfügung gestellt.

Weitere VorleserInnen, die ebenfalls ein Buchgeschenk erhielten, waren:
Aylin Acikgöz (1a), Liyah Cunningham (1b), Anna Linke (2a), Maximilian Vey (2c), Lina Hohmeyer (2d), Luana Braun (3a), Sarah Gärtner (3c), Lina Schneider (4a) und Antonia Wissing (4c).

Geschrieben von: Paulina Breitenbach, Finnja Ohlsen, Luana Siemon und Hugo Hahner aus der Kl. 3a

–> Siehe auch Amtsblatt 28/2016 der Gemeinde Künzell:

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized