Fundsachen zur Abholung ausgestellt

Mit Hilfe von Schülern der Abgangsklassen konnten heute alle Fundsachen geordnet und zur Abholung in der Pausenhalle ausgestellt werden.

20160714_131334[1] 20160714_131344[1] 20160714_131349[1]   20160714_131358[1]

Morgen am letzten Schultag besteht noch einmal die Möglichkeit der Abholung. Viele Jacken, Hosen, T-Shirts, Mützen, Schals, Turnbeutel, Sportbekleidung, Schuhe , Socken etc. konnten heute schon gefunden werden.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized

Florenbergschule wird Europameister bei Mini EM 2016

Vorbericht der Fuldaer Zeitung vom 23.03.2016 mit Filmbericht   (hier klicken)

Fotoreihe (hier klicken)

 

IMG_6945   IMG_6966
Der Einzug ins Finalspiel….   die Jungs werden von unseren Cheergirls angefeuert und richtig eingestimmt

Bericht von Gianni Leonangeli

Liebe Fußballfreunde,

in der Endrunde hatten wir es mit Nordirland, Belgien und Schweden um den Einzug ins Finale zu tun. Unser erstes Spiel gegen Nordirland ging leistungsgerecht 0:0 aus. Unser zweites  Spiel hatten wir gegen Belgien. Die hatten das erste Spiel gegen starke Schweden 0 : 2 verloren. So mussten wir gewinnen, um im dritten Spiel gegen Schweden  die Chance zu haben, ins Endspiel einzuziehen. Wir gewannen gegen Belgien mit 2:1 Toren . Da das Spiel Nordirland gegen Schweden unentschieden endete, konnten wir nur mit einem Sieg gegen Schweden ins Endspiel einziehen. Ein Unentschieden hätte unter Umständen nur für Platz drei gereicht. Da wir uns jedoch fest vorgenommen hatten,  ins Endspiel einzuziehen, sind wir entsprechend motiviert in das letzte Spiel der Gruppe gegangen.

IMG_6980   IMG_6973
Auch die elektrisierte Fangemeinde wurde immer heiserer…  selbst hergestellte Fahnen und Wimpeln feuerten die Jungs an. Um diese Pokale wollten wir kämpfen… am liebsten den großen in der Mitte.

Meines Erachtens war es unser bestes Spiel des gesamten Turniers und wir gewannen völlig verdient mit  3:0. Das Finale war erreicht !!!! Nun warteten wir auf unseren Finalgegner, der in der anderen Gruppe noch ausgespielt wurde. Und wie es der Fußball so will, wurde der Sieger der anderen Gruppe die Türkei, die uns in der Vorrunde unsere einzige Niederlage zuführte. Wir freuten uns auf die Türkei. Wir hatten nun die Chance,  uns für die Niederlage zu revanchieren.

Im Endspiel wurde es dann das erwartet schwere Spiel für uns. Die ersten Chancen hatte die Türkei und hätte durchaus in Führung gehen können. Je länger das Spiel dauerte, desto besser stellten wir uns auf den Gegner ein. Wir hatten nach der Hälfte des Spiels das Heft in die Hand genommen und entsprechend Druck auf das Tor der Türken gemacht. Folgerichtig sind wir dann auch in Führung gegangen. Wir haben es nun versäumt mit dem zweiten Tor für die Entscheidung zu sorgen. Kurz vor Schluss ist dann aus dem Nichts der Ausgleich gefallen. Jetzt mussten wir in die Verlängerung. Doch jetzt zeigten die Jungs was sie draufhatten. Innerhalb von wenigen Minuten konnten wir in Führung gehen und auf 3:1 erhöhen. Jetzt war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen. Völlig verdient holten wir den Titel.!!!! Glückwunsch an die Jungs und vor allem auch herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Fans.

  IMG_6984    IMG_7013
FZ-Sportredakteur Harry Wagner mit dem Super-Pokal der Mini-EM  … Wir haben ihn 🙂
IMG_7008     IMG_6995
   IMG_7018
So sehen Sieger aus….   alle wollen den Pokal berühren und bewundern.
Bericht: Gianni Leonangeli                          Fotos: Janina Kibler
Veröffentlicht unter Uncategorized

Florenbergschule als Tschechien in der Finalrunde am 23.03.2016

Bericht von der Zwischenrunde am 16.03.2016

Wir sind in der Endrunde! 🙂  Im ersten Spiel gegen Island hat sich noch Nervosität breit gemacht. Wir konnten trotz unserer Überlegenheit am Anfang  keine Tore erzielen und sind nach einem Konter in Rückstand geraten. Kurz vor Ende des Spiels ist uns der hochverdiente Ausgleich gelungen.

image2 IMG-20160316-WA0007
Die siegreiche Mannschaft  mit ihren Trainern Gianni Leonangeli und Holger Kibler

Im zweiten Spiel ging es gegen Russland, deren Mannschaft  im ersten Spiel  5 Sec vor Schluss noch das 1 : 1 hinnehmen musste.   Somit hatten alle vier  Mannschaften nach dem ersten Spiel  einen Punkt.   Gegen Russland  waren wir deutlich die bessere Mannschaft und gewannen 1:0.   Die Jungs haben den Gegner bis zur letzten Minute in Schach halten müssen.  Ein Unentschieden im nächsten, entscheidenden Spiel  hätte uns für das Erreichen der Endrunde gereicht.

Doch wir sind hoch motiviert in das letzte Spiel gegen die österreichische Mannschaft gegangen, um zu gewinnen. Dieses spannende Finale machte alles  perfekt und führte uns zum  Gruppensieg mit 7 Punkten und 4:2 Toren vor Russland mit 4 Punkten und 2:2 Toren. Torjäger der gesamten Mini-EM 2016 ist unser Schulkamerad Maxim Stricker aus der Klasse 3d.

Unser siegreicher Kader besteht aus:

Felix Kibler (2a), Laurenz Schuster und Silas Mehler (2b), Konstantin Glaser (3a), Marlon Stickel (3b) Tim Nebenführ, Aron Tukacs  und Maxim Stricker (3d).

Nächste Woche am 23.03.2016 wollen wir ab 14 Uhr in Petersberg die Kreissporthalle bei der Konrad-Adenauer-Schule rocken und hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Fangemeinde der Florenbergschule. Kommet zu Hauf

Das Runde muss ins Eckige !!!

Gianni Leonangeli und Gerhard Renner

Bericht in der Fuldaer Zeitung vom 17.03.2016 mit Fotostrecke

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4798723/regional-sport+fulda-und-region/rhonsprudel-mini-em-diese-8-teams-haben-sich-fur-die-finalrunde-qualifiziert

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Die Florenbergschule trauert um Rektor i.R. Rudolf Beck

Rudolf 4
Rektor i.R Rudolf Beck
(*11.01.1934   +  18.10.2015)

Die Schulgemeinde der Florenbergschule Pilgerzell trauert um ihren ehemaligen und langjährigen Schulleiter Rudolf Beck.  Nach Zusammenführung der Grundschulen von Pilgerzell,  Dirlos, Edelzell und Engelhelms  übernahm er  1971 die Leitung  der neu errichteten Mittelpunktschule in Pilgerzell. Mit viel Engagement und Weitsicht  führte er  die Schule bis zu seiner  Pensionierung im Jahre 1996 und  hat so den guten Ruf der Florenbergschule entscheidend mit begründet. Mit der Einführung von Vorlesewettbewerben und der Gründung einer  Schülerbibliothek, die heute über 5000 Bücher umfasst und einmal wöchentlich jeder Klasse mit Unterstützung engagierter Eltern eine  Bibliotheksstunde ermöglicht sowie der Einführung von Flötenunterricht legte er Grundsteine, die noch heute zu den Schwerpunkten der unterrichtlichen Arbeit der Florenbergschule in Pilgerzell gehören.

Als Pädagoge mit Empathie und fachlicher Kompetenz konnte  Rektor i.R. Rudolf Beck sehr  viel Religiosität, Musikalität  und Heimatverbundenheit in seine Arbeit einbringen.  Auf besondere Weise hat er Generationen von Schülerinnen und Schülern Werte und Wissen vermittelt und somit deren weitere  Lebenswege mit geprägt.  Rudolf Beck nahm Menschen durch seine Warmherzigkeit und Authentizität für sich und seine Anliegen ein. Er war den Menschen zugetan, seine herzliche, ausgleichende Art glättete Wogen und baute Brücken. Seine manchmal auch verschmitzte Art und sein Lächeln wirkten besänftigend und waren gewinnend.

Wichtige Impulse brachte  Rudolf Beck auch in die  Heimatforschung und regionale Lehrerfortbildung ein.    Hier widmete er sich bis zu seiner Pensionierung insbesondere der Weiterentwicklung der Grundschulpädagogik. Die Qualitätssicherung von Lesen und Schreiben war ihm ein besonderes Anliegen. Der Fuldaer Grundwortschatz als Kompetenzstandard am Übergang zu den weiterführenden Schulen ging auf seine Initiative zurück wie auch die Rahmenkonzeption der über viele Jahre durchgeführten Grundschultage. Sein Anliegen galt auch der Vermittlung regionaler Geschichte im Sachunterricht.

Auf Landesebene war Rudolf Beck federführend für die Grundschul-Lehrpläne im Fach Katholische Religion verantwortlich. Ihm war es zu verdanken, dass Aspekte des interreligiösen Dialogs mit dem Judentum bereits in der Grundschule Bestandteil des Unterrichts wurden. Zahlreiche Handreichungen und Publikationen tragen seine Handschrift. In landesweiten und regionalen Seminaren, auch in Zusammenarbeit mit dem Bonifatiushaus Fulda, vermittelte er die Weiterentwicklung von Unterricht in der Balance zwischen Etabliertem und Neuerungen in die Lehrerschaft.  Als Moderator der Schulleitungsfortbildung bereicherte er die Schulentwicklung in der Region Fulda durch vielfältige Impulse. Im regionalen Beirat  des Hessischen Institut für Lehrerfortbildung (HILF) bzw. des  späteren Hessischen Landesinstituts für Pädagogik (HeLP) prägte er die Lehrerfortbildung durch seine Erfahrungen aus Unterricht und Schulleitung mit.

Die Bildungsregion Fulda wie auch insbesondere die Schulgemeinde der Florenbergschule Pilgerzell haben Rudolf Beck viel zu verdanken und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Es ist ein großartiger Mensch von uns gegangen, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Schulleitung                 Schulelternbeirat          Personalrat            PensionärInnen
Gerhard Renner          Sandra Stehr                 Anne Müller           Rainer  Wendel
Doris Stibitz

Veröffentlicht unter Uncategorized

Hitzefreiregelung 2015 an der Florenbergschule Pilgerzell

Info vom 02.07.2015

Liebe Eltern,

gemäß der Bestimmungen des Hess. Schulgesetzes zu Hitzefrei an Schulen werden wir bei besonders hohen Temperaturen diese Möglichkeit nutzen (siehe auch FZ von heute). Hierzu ist aber aufgrund der Größe unserer Schule und der vielen Kinder in der Betreuung eine gute Absprache mit den Elternhäusern und den Kindern notwendig.

Schulbetreuung und Nachmittagsbetreuung finden unabhängig von den jeweiligen Hitzegraden auf jeden Fall statt. Kinder, die keine Betreuung benötigen bzw. zu Hause in Empfang genommen werden können, werden frühestens um 12:00 Uhr aus der Schule nach Hause entlassen.

Bitte besprechen Sie unbedingt mit Ihren Kindern, wie sie sich in diesem Fall zu verhalten haben, ob diese direkt nach Hause kommen oder in der Betreuung bleiben.

Regelung für Freitag, den 3. Juli 2015:

Da morgen wieder äußerst hohe Temperaturen zu erwarten sind, legen wir schon heute aus organisatorischen Gründen fest, dass morgen die 5. Stunde entfällt und alle Kinder, die keine Betreuung benötigen, um 12:00 Uhr nach Hause entlassen werden.

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte unserer Webseite.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Renner, Rektor

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Heute ba-rockt Fulda auf dem Domplatz

Info vom 18.06.2015 um 09.09 Uhr

Entgegen aller Unkenrufe und Befürchtungen:

Der Wettergott wird uns nicht hängen lassen 🙂

Fulda ba-rockt

findet heute um 10.30 Uhr wie geplant statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer.

Gegen 11.30 Uhr ist Ende von Fulda ba-rockt…

Gerhard Renner, Schulleiter

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Morgen Sonnenfinsternis

Liebe Eltern,

am morgigen Freitag im Laufe des Vormittags wird sich über Europa eine seltene partielle Sonnenfinsternis ereignen. Um bleibende Schäden an den Augen zu vermeiden, möchten wir folgende Hinweise geben, die wir auch mit den Kindern besprechen. Bitte tun Sie dies heute ebenfalls noch einmal.

Niemals ohne geeigneten Augenschutz (zertifizierte Spezial-Schutzbrille) in die Sonne schauen. Auch mit Spezialbrille nicht länger als 2 Minuten in die Sonne schauen

Sonnenbrillen schützen NICHT! vor schweren Augenschäden bis hin zur Erblindung.

Ältere Spezialbrillen und –folien für die Beobachtung bisheriger Sonnenereignisse dürfen nicht genommen werden, da sie keinen Schutz bieten.

Niemals mit einem Fernglas oder Teleskop ohne zertifizierten Spezialfilter in die Sonne schauen – es kann in Bruchteilen einer Sekunde zur Zerstörung der Augen kommen.

Unbedingt auf unbeschädigte, zertifizierte Schutzfolien achten. Selbst ein kleinstes Loch schädigt die Augen dauerhaft!

Kinder bei gemeinsamer Beobachtung unbedingt im Auge behalten !!!

Infos unter:  http://www.sofi2015.de/

In der Schulpause werden wir die Kinder morgen im Haus behalten und auf der Sonnenseite die Sonnenrollos herunterlassen.

Zusatz: Wir möchten Sie abschließend bitten, Ihren Kindern keine Schutzbrillen mitzugeben, da wir die Aufsicht und Verantwortung für Sonnenfinsternisbetrachtungen nicht übernehmen können.

Wir werden versuchen, mittels der Klassen PCs eine Lifeübertragung für alle Kinder zu ermöglichen.

Veröffentlicht unter Uncategorized