Zirkusprojekt an der Florenbergschule

Fotos: Kirsch / Krick Photo & Mediendesign 
 

06.11.10 – Künzell – „Manege frei!“ hieß es an der Florenbergschule in Pilgerzell. Wo sonst Zahlen, Buchstaben und Wissenswertes den Alltag bestimmen, flogen jetzt die Teller, spannte das Seil und zirkulierten die Hoola-Hoop Reifen. Rektor Gerhard Renner schmunzelnd: “Als Direx an einer Grundschule habe ich ja tagtäglich Erfahrung mit einem Floh-Zirkus, aber dies Projekt hatte doch ein ganz anderes Kaliber!“ Der Familienzirkus Baldoni aus dem Schlitzerland hatte bereits zum Ende der Herbstferien Wohnwagen und Zelt direkt neben dem Schulgebäude aufgebaut, berichtet der Landkreis Fulda in einer Pressemitteilung. Und so starteten fast 500 Kinder der Florenbergschule nach den Ferien nicht gleich in den harten Schulalltag, sondern nahmen allesamt am „Projekt Zirkus“ teil. Jedes Schulkind verwandelte sich in dieser Woche zum Artisten, übte Seiltanz, Jonglage, Clownerie und Pyramiden-Artistik. Das klingt nach Spaß und lustiger Unterhaltung. Und dennoch – ganz versteckt – lernten die Kinder auch soziale Kompetenzen: Nur in der Gruppe klappt die Zirkusnummer. Auf jeden Einzelnen kommt es beim Aufbau der „menschlichen Pyramide“ an, exaktes Timing ist bei den Clowns gefragt und insgesamt wird viel Disziplin verlangt, soll der Auftritt schlussendlich bei der Generalprobe und den beiden Aufführungen gelingen. Die Lehrer der Florenbergschule begleiteten die Projektwoche, „Lehrmeister“ waren dies mal aber die Mitglieder der Zirkusfamilie, darunter Jungen und Mädchen – nur ein bisschen älter als die Schulkinder der Grundschule in Pilgerzell. Echte Vorbilder also. Dann, nach einer Woche harten Trainings, endlich „Star in der Manege“ sein: Knallvoll das Zirkuszelt, Omas und Opas, die Eltern und Geschwister staunen, was Viola, Felix oder Sarah da mitten in der Manege vollführen. Tosender Applaus, aller Artisten Lohn. Was wunder, dass auf dem Weihnachtswunschzettel so manches Nachwuchs-Artisten jetzt „Jonglierkeule“ oder „Drehteller mit Stab“ auftauchen. Der Gameboy wurde für einen Moment in den Hintergrund gedrängt. Auch kein schlechter Nebeneffekt einer wirklich außergewöhnlichen Projektwoche, resümierten die Verantwortlichen. +++

http://osthessen-news.de/n1189633/k-nzell-gelungenes-zirkusprojekt-an-der-florenberg-grundschule-in-pilgerzell.html

Advertisements