Leseförderung

Aktualisiert übernommen von Stammseite www.florenbergschule.de/lesen/

Auswertung:   Die 100 beliebtesten     Titel     Autoren    Untergruppen
aus unserer Schulbibliothek

Lesen bildet Mädchen und Jungen gleichermaßen. Lesen fördert schriftliche Ausdrucksformen und trägt zur Stärkung der Rechtschreibsicherheit bei.  Lesekompetenz ist auch im Medienzeitalter nach wie vor eine der wichtigsten Kulturtechniken.

1.  Übersicht: Die Schülerinnen und Schüler besuchen einmal pro Woche die Schulbibliothek in einer im Stundenplan ausgewiesenen Stunde.

2.  Stundenplan: Dieses zusätzliche Angebot der Bibliotheksstunden kann den Kindern nur durch die Mitarbeit von Eltern ermöglicht werden. So stehen in jeder Klasse – von der Vorklasse an – Eltern als Bibliothekseltern wöchentlich oder in einem von den Eltern abgesprochenen Rhythmus in der Bibliotheksstunde zur Verfügung. Zur Zeit nehmen etwa 60 bis 70 Eltern diese Aufgabe wahr.

Mit einem kleinen Geschenk zu Weihnachten oder zum Schuljahresende bedanken sich die einzelnen Klassen bei ihren jeweiligen Bibliothekseltern

3.  Autorenlesung: Jährlich finden Lesungen mit Autorinnen und Autoren bekannter Kinderliteratur statt. Die Finanzierung wird aus Mitteln der Elternspende bestritten.

Durch Öffnen der Faltwände kann die Bibliothek je nach Bedarf zur Eingangshalle oder zum Musikraum hin zu einem entsprechend großem Auditorium vergrößert werden.

 4. Der Vorlesewettbewerb findet einmal jährlich in der Schulbibliothek statt.

Advertisements