Merkblatt Englisch in der Grundschule

 Englischunterricht in der Grundschule

Der Englischunterricht in der Grundschule umfasst die vier Fertigkeiten Hörverstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben. Die beiden letztgenannten Bereiche haben jedoch eher unterstützende Funktion und nehmen im Grundschulbereich eine untergeordnete Rolle ein.

Der Grundschulunterricht zeichnet sich durch lange Übungs- und Wiederholungsphasen aus und bindet dabei auch einige wenige, einfache grammatische Strukturen in authentische Situationen ein. Auf gezielte, systematische Vermittlung von grammatischen Aspekten wird bewusst verzichtet.  Im Mittelpunkt des Englischunterrichts an der Grundschule stehen daher v.a. die Aussprache und das  Hörverstehen Ihres Kindes, die beide intensiv geübt werden und in diesem Alter leichter erlernt werden können. Die Grundschule nutzt hier die kindliche Freude am Klang der Fremdsprache und an der Imitation dieses besonderen Klanges: Sie stellt somit Ohr und Zunge Ihres Kindes auf das Englische ein.   Gegenstand der Benotung sind nur das Sprechen und Hörverstehen.

Bis zum Ende der Grundschulzeit werden im Englischunterricht folgende Ziele angestrebt:

  1. Hörverstehen

–      in der Fremdsprache gegebene Anweisungen verstehen und ausführen

–      situationsgerecht reagieren

–      nach Anweisung ein bestimmtes Bild finden

–      nach Anweisung Bilder ordnen / nummerieren

–      nach Anweisung Bilder ergänzen / verändern / malen

–      eine gehörte englische Geschichte auf Deutsch wiedergeben

  1. Sprechen

–      Reime / Gedichte / Lieder / Chants vortragen

–      Im Gespräch / Spiel situationsgerecht verbal reagieren (kleine alltägliche Redewendungen)

–      zu Bildern etwas auf Englisch sagen

–      bereits gehörte Geschichten (teilweise) mitsprechen

–      im Rollenspiel verbal agieren

  1. Stilles Lesen

–      schriftliche Anweisungen ausführen

–      abgedruckte Wörter / Sätze den passenden Bildern zuordnen (z.B. mit einer Linie verbinden)

–      abgedruckte kurze Sätze zu einem gehörten Text als right oder wrong erkennen

–      kurze schriftliche Fragen beantworten mit yes oder no

 

  1. Abschreiben

–      abgedruckte Wörter aus einem Kästchen zu dem passenden Bild abschreiben

–      Sprechblasen ausfüllen (mögliche Sätze sind ungeordnet als Vorlage abgedruckt)

–      cross word puzzles ausfüllen (die Lösungswörter sind ungeordnet abgedruckt)

–      Lückentexte ausfüllen (die Lösungswörter sind ungeordnet abgedruckt)
(Die Schüler müssen ein Wort niemals aus dem Gedächtnis aufschreiben können !!!)

Ihr Kind ist dann für den Schulwechsel gut vorbereitet.

(Stand Februar 2013)

Advertisements